Dez 3, 2019
9 Views

Eccd.net presse release news breaking news Krisen-Startup: So geht es bei Schirrmacher nach dem Von-Floerke-Fuckup weiter

Written by

Von Floerkes Werbekampagnen seien stets „außergewöhnlich erfolgreich“ gewesen, sagt David Schirrmacher.  Seit Anfang Oktober gab es keine News mehr um David Schirrmacher – für den umstrittenen Gründer eine verhältnismäßig lange Zeit. In den Monaten davor hatte er mit seinem Startup Von Floerke immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Er hatte das Sortiment seines Herrenmode-Onlineshops um günstige Spirituosen…

Eccd.net presse release news breaking news Von Floerkes Werbekampagnen seien stets „außergewöhnlich erfolgreich“ gewesen, sagt David Schirrmacher. 
Seit Anfang Oktober gab es keine News mehr um David Schirrmacher – für den umstrittenen Gründer eine verhältnismäßig lange Zeit. In den Monaten davor hatte er mit seinem Startup Von Floerke immer wieder für Schlagzeilen gesorgt.
Er hatte das Sortiment seines Herrenmode-Onlineshops um günstige Spirituosen erweitert und konnte die hohe Nachfrage nicht bedienen. Kunden warteten Monate auf bezahlte Ware. Der Gründer fiel indes durch einen öffentlich ausgetragenen Streit mit seinem Investor Frank Thelen auf. Auf Instagram beschimpfte er den DHDL-Löwen erst kürzlich als „Schwanz Thelen“.
Außerdem bekam er finanzielle Probleme. Schließlich reichte Schirrmacher für Von Floerke einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens ein. Noch ist das Verfahren für Von Floerke nicht genehmigt, der Antrag wird von einem Gutachter geprüft.
„I never was a good CEO/COO“
Und was macht Schirrmacher heute? „Nach der Verkündung meiner Insolvenz hatte ich einen Tag tatsächlich keine Ahnung, was ich mit meinem Leben anfangen sollte“, sagt er gegenüber Gründerszene. Er habe mehrere Anfragen von Unternehmen bekommen, die ihn um Rat in Sachen Online-Marketing gebeten hätten. Daraus sei Schirrmacher.wtf entstanden – eine Marketingberatung, in deren Impressum sein Vater Thomas Schirrmacher mit seiner Firma Consulting Schirrmacher GbR steht.
Mit seiner Vergangenheit als gescheiterter Gründer geht David Schirrmacher dabei offen um. „Brother, I get it. I pretty much fucked up a lot with my first company Von Floerke“ schreibt er auf der Website. Er sei nie ein guter CEO und COO gewesen. Unbestreitbar aber sei, dass die Marketingkampagnen seines Startups immer erfolgreich gewesen seien. Sein Wissen teilt er nun für Preise zwischen 2.500 und 10.000 Euro. Dafür entwirft er Werbebanner, organisiert Fotoshootings oder coacht Teams in Sachen Werbung. Seine erste Kundin ist die Tricoma AG, die ein Warenwirtschaftssystem anbietet. Für sie entwickelte Schirrmacher ein Videoformat:

Schirrmacher als Finanzierungsberater
Schirrmacher.wtf werde künftig seine Vollzeitbeschäftigung sein, sagt Schirrmacher. Nebenbei betreue er sein zweites Projekt Kapitalvermittler.co. Unter diesem Namen berät Schirrmacher schon seit 2017 Startups bei Finanzierungen. Darüber berichtete zuvor das Branchenmagazin Finance Forward.
Laut Website hilft Schirrmacher den Firmen dabei, KfW-Kredite und Exist-Stipendien zu bekommen sowie Crowdfunding- oder Crowdlending-Kampagnen durchzuführen. Im Falle einer erfolgreichen Finanzierung bekomme er eine Provision in Höhe von rund fünf Prozent, sagt er. Unter anderem habe er das Startup Littlelunch, das wie Von Floerke bei „Die Höhle der Löwen“ gepitcht und ein Investment von Frank Thelen bekommen hat, bei einer Kapilendo-Kampagne unterstützt. Dafür habe er von Kapilendo 15.000 Euro erhalten.
Auch Von Floerke hatte einst eine Millionensumme über die Crowdlending-Plattform eingesammelt. Das Konzept sieht vor, dass die finanzierten Unternehmen den Anlegern ihr Geld plus Zinsen zurückzahlen müssen. Einige der Von-Floerke-Anleger haben ihr Investment allerdings nicht zurückbekommen. „Wer nicht mit Crowdgeld umgehen kann, sollte auch keine Finanzierungsberatung starten“, sagte einer der Investoren zu Finance Forward. Die Kritik kann Schirrmacher nachvollziehen: „Geld zu verlieren ist nie schön, das tut mir aufrichtig leid für den Anleger“, sagt er gegenüber Gründerszene.

Auf Instagram nennt sich Schirrmacher „Der Rührer“. 
Bild: Kim Richters/Gründerszene

Read More

Article Categories:
Allgemein · Presse Mitteilungen

Kommentar verfassen

17645 Besucher online
17645 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 17645 um/am 12-15-2019 04:13 pm
Meiste Besucher heute: 17645 um/am 04:13 pm
Diesen Monat: 17645 um/am 12-15-2019 04:13 pm
Dieses Jahr: 17645 um/am 12-15-2019 04:13 pm
%d Bloggern gefällt das: