background img
Nov 8, 2019
2 Views

Eccd.net presse release news breaking news Mobilitäts-App: Free Now will zur Plattform für E-Tretroller werden – Startups winken ab

Written by

Taxi, Mietwagen, Carsharing – und bald auch E-Tretroller, alle auf einer Plattform? Das ist zumindest der Wunsch von Free Now. E-Tretroller sind mittlerweile fester Bestandteil des großstädtischen Verkehrs. Doch die Autokonzerne haben trotz ihrer selbstauferlegten Mobilitätsagenda selbst bislang gar keine oder nur wenige eigene Angebote in diesem Segment. Lediglich das Joint Venture Free Now von…

Eccd.net presse release news breaking news Taxi, Mietwagen, Carsharing – und bald auch E-Tretroller, alle auf einer Plattform? Das ist zumindest der Wunsch von Free Now.
E-Tretroller sind mittlerweile fester Bestandteil des großstädtischen Verkehrs. Doch die Autokonzerne haben trotz ihrer selbstauferlegten Mobilitätsagenda selbst bislang gar keine oder nur wenige eigene Angebote in diesem Segment. Lediglich das Joint Venture Free Now von Daimler und BWM, ehemals Mytaxi, hat mit dem E-Scooter-Sharing Hive einen Service vorgestellt, – der allerdings bislang nur in neun europäischen Städten und nicht regulär in Deutschland verfügbar ist. Doch hun hat Free-Now-Chef Marc Berg deutliche Absichten für eine Zusammenarbeit mit anderen Startups signalisiert.
Wie das Handelsblatt berichtet, wünscht sich Berg, dass seine App durch die Integration anderer Anbieter zur zentralen Buchungsplattform für den städtischen Verkehr wird. Schon ab Frühjahr 2020 sollen weiter Angebote hinzukommen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Alle Buchungen werden über Free Now geregelt und bezahlt. Dem Blatt zufolge haben zwei große Anbieter jedoch bereits eine Absage erteilt.
Der US-Anbieter Lime setzt lieber auf eine Partnerschaft mit Uber, das seinerseits auch über die Tochterfirma Jump E-Tretroller anbietet. Beide sind bereits auf dem deutschen Markt präsent. Und auch der schwedische Anbieter Voi hält wenig von einer Zusammenarbeit mit Free Now. Gründer Fredrik Hjelm will den Kontakt zu den Nutzern behalten, wie er dem Handelsblatt sagte.
Eine Policy, die viele Mobilitätsanbieter fahren, weil sie nicht wollen, dass ihre Marken in Aggregator-Apps verschwinden. Vor allem möchten sie die Hoheit über den Bezahlprozess und die Daten ihrer Kunden behalten. Tier Mobility ist bereits seit August in der App Free Now integriert.
Regulierung oder Masse?
Hinzu kommt eine Forderung von Free-Now-Chef Marc Berg, die Anbieter von E-Tretroller-Angeboten abschrecken dürfte. Er verlangt, dass die Städte die Zahl der E-Scooter pro Anbieter regulieren. „Für Städte ist es mittelfristig sinnvoll, wenn sich jeweils zwei bis drei Anbieter etablieren – nicht mehr“, sagte Berg dem Handelsblatt.

    Geringe Auslastung:

        Mehr als 30.000 E-Scooter in Deutschland – und zu wenige Fahrten


Mittlerweile sind so viele Roller auf den Straßen, dass sich der Betrieb für die Startups kaum lohnt. Besonders in Großstädten ist das Geschäft nicht wirtschaftlich.

Eine solche forcierte Marktkonsolidierung dürfte einigen Anbietern missfallen – vor allem denjenigen, die auf Masse setzen. In Branchenkreisen ist zu vernehmen, dass Lime im kommenden Jahr tausende weitere Roller auf den deutschen Markt bringen möchte. Und auch der andere große US-Anbieter Bird steht gerade in den Startlöchern für die Expansionsoffensive.
Fest steht: Berg wird zunächst die hauseigenen Carsharing-Angebote der Konzernschwester Share Now, ehemals Car2Go und DriveNow, mit in die Free-Now-Plattform integrieren. Die Konkurrenz für aggregierende Mobilitätsangebote ist nicht unerheblich: Nicht nur die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben einen eigenes Angebot mit Jelbi geschaffen, auch die zu PSA gehörende Plattform Free2Move vereint Sharing-Angebote. Das aus Finnland stammende Startup Whim könnte mit einem weiteren Angebot bald auf den deutschen Markt kommen. Erst diese Woche vermeldete das Unternehmen eine Finanzierung von etwa 54 Millionen Euro. Whim ist bereits in Wien aktiv.
Bild: Free Now; Der Artikel wurde nachträglich angepasst

Read More

Article Categories:
Allgemein · Presse Mitteilungen

Kommentar verfassen

6690 Besucher online
6690 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 6690 um/am 11-12-2019 08:14 pm
Meiste Besucher heute: 6690 um/am 08:14 pm
Diesen Monat: 6690 um/am 11-12-2019 08:14 pm
Dieses Jahr: 6690 um/am 11-12-2019 08:14 pm
%d Bloggern gefällt das: