background img
Okt 9, 2019
1 Views

Eccd.net presse release news breaking news Personalmangel in der Geburtshilfe – Viele Hebammen betreuen bis zu drei Gebärende gleichzeitig

Written by

In Deutschland herrscht in der Geburtshilfe ein erheblicher Personalmangel. Gutachten zeigen, dass fast die Hälfte der Hebammen gleichzeitig bis zu drei Frauen während der Geburt versorgen müssen. Der Personalmangel in der Geburtshilfe führt zu einer extrem hohen Arbeitsbelastung der Hebammen. Das berichtet die “Neue Osnabrücker Zeitung” unter Berufung auf zwei Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des…

Eccd.net presse release news breaking news In Deutschland herrscht in der Geburtshilfe ein erheblicher Personalmangel. Gutachten zeigen, dass fast die Hälfte der Hebammen gleichzeitig bis zu drei Frauen während der Geburt versorgen müssen.
Der Personalmangel in der Geburtshilfe führt zu einer extrem hohen Arbeitsbelastung der Hebammen. Das berichtet die “Neue Osnabrücker Zeitung” unter Berufung auf zwei Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages.Im klinischen Bereich fehlen laut einer Schätzung des Deutschen Hebammenverbandes (DHV) fast 2000 Hebammen.Während die medizinischen Fachgesellschaften für die stationäre Geburtshilfe eine Eins-zu-eins-Betreuung empfehlen, zeigen die Gutachten auf, dass sich fast die Hälfte der Hebammen um bis zu drei Gebärende gleichzeitig kümmern muss.In intensiven Schichten müssen “mehr als vier Gebärende” gleichzeitig betreut werdenAuch Studien aus den einzelnen Bundesländern zeigen ähnliche Ergebnisse. In Sachsen gaben beispielsweise über die Hälfte der angestellten Hebammen an, in einer durchschnittlichen Schicht zwei Gebärende gleichzeitig betreuen zu müssen. Ungefähr 20 Prozent erklärte, sich um drei Frauen während der Geburt gleichzeitig zu kümmern. Für den Fall, dass in einer Schicht eine überdurchschnittliche Zahl an Gebärenden betreut werden musste, hatten fast 30 Prozent der Hebammen “mehr als vier Gebärende” zur gleichen Zeit zu versorgen.Dieses Bild spiegeln auch Studien aus anderen Bundesländern wider. In Baden-Württemberg sagte eine Großteil der freiberuflichen Hebammen, dass sie mehr Betreuungsanfragen erhalten würden, als sie annehmen können. In Bayern gaben nur sieben Prozent der festangestellten Hebammen an, dass sie “bei der Arbeit genug Zeit hätten, die Frauen so zu betreuen, wie sie es für richtig hielten”. Etwas höher war der Anteil bei freiberuflichen Hebammen, lag jedoch auch hier nur bei 31 Prozent.Ergebnisse der Hebammen-Studien sind “erschreckend”Die Linke im Bundestag hat anhaltenden Personalmangel und belastende Job-Bedingungen in der Geburtshilfe kritisiert. “Hebammen werden händeringend gesucht, zumal die Geburtenzahlen steigen”, sagte die Vorsitzende des Familienausschusses, Sabine Zimmermann (Linke), der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Doch Hebammen würden dann von schlechten Arbeitsbedingungen in die Teilzeit oder ganz aus dem Beruf getrieben. Zugleich fehle Geld für neue Stellen. Grund sei eine Ökonomisierung des Gesundheitswesens, die auf ganzer Linie gescheitert sei, monierte Zimmermann.
Read More

Article Categories:
Eccd.net

Kommentar verfassen

4205 Besucher online
4205 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 4205 um/am 10-14-2019 08:30 pm
Meiste Besucher heute: 4205 um/am 08:30 pm
Diesen Monat: 4205 um/am 10-14-2019 08:30 pm
Dieses Jahr: 4205 um/am 10-14-2019 08:30 pm
%d Bloggern gefällt das: