Jan 16, 2020
4 Views

Eccd.net presse release news breaking news Sexueller Missbrauch: Neue Klage im Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein

Written by

Der US-Milliardär soll bis kurz vor seinem Tod Minderjährige missbraucht haben – länger als Ermittler bislang dachten. Die jüngsten Opfer sollen elf Jahre gewesen sein. 16. Januar 2020, 11:50 UhrQuelle: ZEIT ONLINE, dpa, AFP, and 56 Kommentare Gegen den verstorbenen US-Geschäftsmann sind neue Vorwürfe erhoben worden. © Shannon Stapleton/​Reuters Die Sexualverbrechen des US-Millionärs Jeffrey Epstein hatten…

Eccd.net presse release news breaking news

            Der US-Milliardär soll bis kurz vor seinem Tod Minderjährige missbraucht haben – länger als Ermittler bislang dachten. Die jüngsten Opfer sollen elf Jahre gewesen sein.
                    16. Januar 2020, 11:50 UhrQuelle: ZEIT ONLINE, dpa, AFP, and

            56 Kommentare








    Gegen den verstorbenen US-Geschäftsmann sind neue Vorwürfe erhoben worden.
                    © Shannon Stapleton/​Reuters





                    Die Sexualverbrechen des US-Millionärs Jeffrey Epstein hatten offenbar ein noch weit größeres Ausmaß als bisher bekannt. Dies zeigt eine neue Zivilklage der Generalstaatsanwaltschaft der US-amerikanischen Jungferninseln. Darin wird Epstein vorgeworfen, über 19 Jahre hinweg und noch bis wenige Monate vor seinem Tod im Jahr 2018 auf seiner Privatinsel Little St. James minderjährige Mädchen missbraucht zu haben. Die jüngsten Opfer sollen gerade einmal elf Jahre alt gewesen sein. Die örtliche Regierung will nun den Besitz des Geschäftsmanns auf den Karibikinseln beschlagnahmen.

        Epstein war ein international vernetzter Geschäftsmann, der nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Behörden in New York von 2002 bis 2005 in seinen Häusern in Manhattan und Palm Beach im US-Bundesstaat Florida zahlreiche Mädchen und junge Frauen missbraucht haben soll. Im vergangenen Juli war er deshalb angeklagt worden, einige Wochen danach war er in seiner Gefängniszelle in Manhattan tot aufgefunden worden. Hinweise auf weitere Vergehen in der Zeit nach 2005 hatte es zunächst nicht gegeben.

        Kriminelles Netzwerk auf den Jungferninseln            Nun heißt es in der neuen Klage, der 66-Jährige habe auf den Jungferninseln "ein Netzwerk von Firmen und Einzelpersonen" geschaffen, das zu Frauenhandel, sexuellem Missbrauch und Kindesmissbrauch beigetragen habe. In den Jahren 2001 bis 2018 habe er seine teils minderjährigen Opfer mit Privatjets und Booten nach Little 

St. James gebracht und sie dort unter falschen Vorwänden zu
“Sexsklavinnen” gemacht und “zu sexuellen Handlungen gezwungen”,
zitieren US-Medien aus der Klageschrift. Fluglotsen hätten demnach beobachtet, wie der Millionär sein Privatflugzeug gemeinsam mit sehr jungen Mädchen verlassen habe. Mehrere Mädchen seien auf der Insel vorübergehend gefangen gehalten worden. In der Klage wird unter anderem der Fall einer 15-Jährigen beschrieben, die von Epstein und weiteren Verdächtigen missbraucht worden sei und anschließend vergeblich versucht habe, schwimmend von der Insel zu fliehen. Sie sei von Epsteins Mitarbeitern aufgegriffen und gefangen genommen worden. Der Klageschrift zufolge lockte der Millionär seine jungen Opfer an, indem er ihnen eine Karriere als Model versprach. In einer Computerdatenbank habe der Geschäftsmann die
Aufenthaltsorte und Verfügbarkeiten der Opfer festgehalten.

        Das US-Außengebiet will nun den gesamten Besitz des Milliardärs auf den Inseln im Wert von geschätzt 86 Millionen Dollar (77 Mio Euro) beschlagnahmen. Epstein gehörten den Berichten zufolge unter anderem die beiden benachbarten Karibikinseln Great St. James und Little St. James sowie mehrere Briefkastenfirmen, die er für seine kriminellen Machenschaften genutzt haben soll.

                            Seitennavigation


        Startseite



    <br/><a href="https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-01/jeffrey-epstein-sexueller-missbrauch-skandal-vorwuerfe-zivilklage" class="button purchase" rel="nofollow noopener noreferrer" target="_blank">Read More</a>
Article Categories:
Presse Mitteilungen

Kommentar verfassen

32649 Besucher online
32649 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 32649 um/am 01-18-2020 06:44 pm
Meiste Besucher heute: 32649 um/am 06:44 pm
Diesen Monat: 32649 um/am 01-18-2020 06:44 pm
Dieses Jahr: 32649 um/am 01-18-2020 06:44 pm
%d Bloggern gefällt das: