Dez 3, 2019
7 Views

Eccd.net presse release news breaking news Sponsored Post: Starke Schiene: Wie Startups die Bahn noch besser machen können

Written by

Die Deutsche Bahn im Wandel Wem es nicht schon vorher bewusst war, dem ist zumindest seit Fridays for Future klar: Es gibt keinen Planeten B! Wir verwenden weniger Plastik, kaufen umweltbewusster ein und versuchen klimafreundlicher zu reisen. Für viele ist Fliegen keine Option mehr, oder nur noch nötiges Übel bei Auslandsterminen.  Bei der Frage nach…

Eccd.net presse release news breaking news
Die Deutsche Bahn im Wandel
Wem es nicht schon vorher bewusst war, dem ist zumindest seit Fridays for Future klar: Es gibt keinen Planeten B! Wir verwenden weniger Plastik, kaufen umweltbewusster ein und versuchen klimafreundlicher zu reisen. Für viele ist Fliegen keine Option mehr, oder nur noch nötiges Übel bei Auslandsterminen. 
Bei der Frage nach sinnvollen Alternativen drängt sich sofort die Schiene auf. Denn wir alle wollen natürlich trotzdem von A nach B gelangen, möglichst wenig Aufwand betreiben und komfortabel reisen. Mitte dieses Jahres hat die Deutsche Bahn die Initiative “Starke Schiene” ins Leben gerufen, die das Unternehmen fit für die neue Reiserevolution machen soll. 
Das gelingt jedoch nur mit neuen Ideen. Deshalb setzt die Deutsche Bahn bei der Weiterentwicklung auch auf Startups, die gemeinsam mit dem Unternehmen Innovationen entwickeln und eine starke Förderung erfahren. Was Jungunternehmer erwartet.
Du hast eine Technologie in petto, die uns noch stärker macht? Dann melde dich noch bis zum 8. Dezember für das “Future of Maintenance 2020“-Programm der DB mindbox an. Erfahre jetzt, was dich erwartet!
Instandhaltung ist die Zukunft 
Die DB mindbox – das Startup-Förderprogramm  der Deutschen Bahn – widmet sich in ihren Programmen ganzjährig der Zusammenarbeit mit smarten Startups. Gründerideen werden gemeinsam umgesetzt, für ganz reale Herausforderungen weiterentwickelt und 100 Tage lang von Startup-Managern der DB mindbox und Experten aus den Fachbereichen gefördert. Jungunternehmer können sich für verschiedene Schwerpunktprogramme bewerben, an einem Auswahltag bewähren und so einen Platz im Programm gewinnen. Innerhalb kürzester Zeit holen DB und Startups gemeinsam alles aus den Ideen heraus und stellen dann die Frage: macht eine weitere Zusammenarbeit für beide Seiten Sinn? Die Erfahrung zeigt: deutlich mehr als die Hälfte der Projekte werden in Anschlusskooperationen weiter ausgebaut!
Um die Schiene zu stärken, startet im Februar das „Future of Maintenance 2020“-Programm, in dem sich Gründer gleich in sechs  Kernbereichen engagieren können: 
Open!
Data Analytics & Process Mining
On-board customer facilities
Sensor solutions
Documentation solutions
Workflow support and process automation
Open!
Unter den stark spezialisierten Startups können weniger fokussierte aber ebenso innovative Gründer schnell untergehen. Sie finden hier die richtige Anlaufstelle. Denn unter der Bezeichnung „Open!“ versammeln sich Lösungen zum Thema Mobilität, Infrastruktur, Bauplanung oder Workflow-Management. Die Gründer können mit ihren Ideen die Prozesse der Deutschen Bahn an neue Technologien und Arbeitsweisen anpassen. 
Data Analytics & Process Mining
Hier sind vor allem Gründer gefragt, die datenbasiert arbeiten, Prozesse optimieren und auf Analysen basierend bestehende Anwendungen verbessern. Gemeinsam mit den Experten der Deutschen Bahn können sie mit ihren Lösungen Zugverbindungen und -Verfügbarkeiten sicherer vorhersagen und datenbasiert Prozesse verbessern mit denen auf den Flottenbetrieb eingewirkt werden kann. 
On-board customer facilities
Zu langsam schließende Türen, schlecht funktionierende Klimaanlagen oder ausgefallene Toiletten, darüber hat sich jeder schon einmal geärgert. Auch hier können Gründer gemeinsam mit der Deutsche Bahn nach innovativen Lösungen suchen, um mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und schneller zu beheben. Für reibungslose Abläufe und positive Reiseerlebnisse.
Sensor solutions
Auch Sensorik spielt beim „Future of Maintenance 2020“-Programm eine Rolle. „Anomaly detection“ und „Predictive Analytics“ stehen hier hoch im Kurs: Dank cleverer Gründer sollen Veränderungen in Gleislagen bei hohen Geschwindigkeiten detektiert, Maschinenparks in Instandhaltungswerken vorausschauend gewartet sowie Tunnel und Brücken mit Sensordaten untersucht werden. Hier bietet sich für Startups eine große Spielwiese, die das ganze Bahnsystem verbessern kann. Skalierung in durch internationale Kooperationen inklusive!
Documentation solutions
Datenbanken und Dokumente nicht ganz am Plus der Zeit? Das trifft man zwar bei der Deutschen Bahn immer seltener an, aber es gibt auch hier noch erhebliches Verbesserungspotenzial. Startups, die auf die Automatisierung von Dokumentations-Workflows, Auslesen von mehrfach verwendbaren Informationen aus Dokumenten oder die Erzeugung von 3D-Objekten aus realen Gegenständen spezialisiert sind, können hier Großes bewegen.  
Workflow support and process automation In diesem Bereich geht es an die Hard- und Software des Unternehmens. Gründer können mit Lösungen punkten, die Apps auf ihre Robustheit und Kompatibilität testen, Hardware automatisch prüfen, neue Tools für das Management von Arbeitsaufträgen und benötigtem Werkzeug bereitstellen oder Einzelteile per Bilderkennung identifizieren. 
Spannende Chance für Gründer 
Das „Future of Maintenance 2020“-Programm deckt vielfältige und spannende Betätigungsfelder innerhalb der Deutschen Bahn ab. Immer geht es um Innovation, Zusammenarbeit und Zukunftssinn in der Instandhaltung sowie den Abläufen „drumherum“. Gründer, die interessiert sind und über drei Monate intensiv in der DB mindbox gemeinsam mit Experten tüfteln wollen, können sich noch bis zum 08. Dezember 2019 bewerben. Das sind die einzelnen Programmetappen: 

Nach der Auswahl der passenden Startups im Rahmen eines Workshops in Frankfurt, wird die Idee über 100 Tage für einen konkreten DB-Anwendungsfall entwickelt und getestet. Die Gründer profitieren über das gesamte Programm hinweg von einem starken Netzwerk, viel Expertenwissen und einmaligen Einblicken. Ein Startup-Manager aus der DB mindbox, der DB von innen kennt, begleitet Euch das ganze Programm über (und ein klein wenig darüber hinaus!). Es geht um: echte Themen, echte Daten, echte PoCs für echte Lösungen.
Deine Idee soll die Schiene stärker machen? Dann bewirb dich noch heute für das „Future of Maintenance 2020“-Programm der DB mindbox und werde Teil einer spannenden Reise. Jetzt bewerben!

Artikelbild: Adobe Stock

Read More

Article Categories:
Allgemein · Presse Mitteilungen

Kommentar verfassen

17645 Besucher online
17645 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 17645 um/am 12-15-2019 04:13 pm
Meiste Besucher heute: 17645 um/am 04:13 pm
Diesen Monat: 17645 um/am 12-15-2019 04:13 pm
Dieses Jahr: 17645 um/am 12-15-2019 04:13 pm
%d Bloggern gefällt das: